Uwe Sielert


foto sielert uwe smallProf. Dr. Uwe Sielert (geb. 1949) studierte Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten Erwachsenenbildung und Sozialpädagogik an der Technischen Universität (TU) Dortmund. Dort war er von 1974 bis 1980 als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Sozialpädagogik tätig und wurde 1977 mit der Dissertation „Mitarbeiter in der außerschulischen Jugendarbeit – Eine Situationsanalyse zur Erhebung curricularer Planungsdaten für die Aus- u. Fortbildung“ promoviert. Aufgrund seiner Habilitationsschrift zum Thema „Sozialpädagogik/Sozialarbeit in den Niederlanden – Eine auslandspädagogische Studie zur Vergesellschaftung und Basisdemokratisierung sozialer Hilfen in westlichen Industriegesellschaften“ verlieh ihm die TU Dortmund 1982 die Venia Legendi für Sozialpädagogik. An der Vreje Universiteit Amsterdam arbeitete er bis 1982 als Gastdozent. Von 1983 bis 1993 übernahm Uwe Sielert eine Vertretungsprofessur am Lehrstuhl für Sonderpädagogik der TU Dortmund. Anschließend war er von 1989 bis 1992 als Mitarbeiter der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Jugend und Gesundheit tätig. Von 1992 bis 2017 hatte er die Professur für Pädagogik mit Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel inne. Er ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp) sowie des Instituts für Sexualpädagogik (ISP), und seit 2018 ist er Vorsitzender des Fachbeirats im BMBF der Förderlinie Bildungsforschung „Forschung zu sexualisierter Gewalt“. Seine Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem Jugendarbeit, Jungen- und Männerarbeit, Soziologie der Sozialen Arbeit, Pädagogik der Vielfalt, Sexualpädagogik.

Homepage

Kontakt

Sexualpädagogik

Sexualpädagogik ist eine Aspektdisziplin der Pädagogik, welche sowohl die sexuelle Sozialisation als auch die zielgerichtete erzieherische Einflussnahme auf die Sexualität von Menschen aller Lebensalter erforscht und wissenschaftlich reflektiert. Sexualpädagogik kann begrifflich, inhaltlich und methodisch von Sexualerziehung, Sexualaufklärung, sexualpädagogischer Beratung und sexueller Bildung abgegrenzt werden. Es handelt sich um ein wissenschaftlich und gesellschaftlich umkämpftes Feld.

weiterlesen ...