Véronique Sina

wetterich smallVéronique Sina arbeitet und forscht seit November 2020 als Postdoc im Bereich Filmwissenschaft/Mediendramaturgie am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Zuvor war sie als akademische Mitarbeiterin an den medienwissenschaftlichen Instituten der Universität zu Köln, der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Ruhr-Universität Bochum (RUB) sowie als Studiengangkoordinatorin im Bereich der Gender- und Queer Studies (GeStiK) an der Universität zu Köln tätig. An der RUB wurde sie 2016 am Institut für Medienwissenschaft aufgrund ihrer Arbeit „Comic – Film – Gender. Zur (Re-)Medialisierung von Geschlecht im Comicfilm“ (transcript Verlag) promoviert. Derzeit verfolgt Véronique Sina ein Habilitationsprojekt zur diskursiven Konstruktion geschlechtlich codierter kultureller jüdischer Identität(en) in populären Bildmedien. Seit 2000 ist sie mit der Siegener Forschungsstelle „Queery/ing Popular Culture“ und mit dem SELMA STERN ZENTRUM für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg assoziiert sowie von 2017 bis 2019 als Postdoc am DFG-Graduiertenkolleg „Das Dokumentarische. Exzess und Entzug“. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen Gender- und Queer Studies, Visual Studies, Medienästhetik, Holocaust Studies, Jewish Cultural Studies, Comic‐, Intersektionalitäts- und Intermedialitätsforschung. Véronique Sina ist Mitbegründerin und Sprecherin der AG Comicforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) sowie Mit-Herausgeberin der interdisziplinären Publikationsreihe „COMICSTUDIEN“, die im Verlag Walter de Gruyter erscheint.

Homepage

Kontakt

Comic

Mit dem Begriff Comic wird eine kontingente und veränderbare künstlerisch-mediale Form bezeichnet, in der u. a. die Kombination von Bild und Text sowie eine sequentielle Bildfolge als zentrale formal-ästhetische Charakteristika gelten können. Die Kategorie Gender besitzt in Comics eine grundlegende strukturierende Funktion, die sich sowohl in der Produktion und Rezeption als auch in den Inhalten von und der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Comics niederschlägt.

weiterlesen ...